DJ vs. Band

Ein Mann, ein Pult oder gleich eine ganze Band, die die Stimmung anheizt? Alles eine Frage des Geschmacks, des Budgets und des Platzes… Wir haben Vor- und Nachteile beider Musik-Lösungen für euch in einem kleinen Überblick zusammengefasst. 

Raumgröße
Neben dem persönlichen Geschmack spielt die Größe eures Festsaals eine entscheidende Rolle bei der Wahl des richtigen Musikers. Eine Partyband hat eine gewisse Grundlautstärke, die in kleineren Räumen zum Problem werden kann. 

Das Repertoire
Bucht ihr eine Band, legt ihr euch gleichzeitig auf ein Repertoire fest, zum Beispiel Party-Kracher oder Dinner-Jazz. Ein DJ kann nahezu alle Genres bedienen und hat für jeden Geschmack etwas dabei. Zudem kann er auch auf spontane Musikwünsche reagieren.

Das Budget
Fakt ist: Eine Band ist nichts für einen ganz schmalen Geldbeutel. Aber auch ein professioneller DJ hat seinen Preis!

Entertainment-Faktor
Es gibt DJs, die legen dezent im Hintergrund auf und solche, die kräftig moderieren und Gäste animieren. Alles eine Frage der Absprache. Eine Band ist immer ein Entertainment-Highlight und heizt den Gästen richtig ein.

Tipps zur richtigen Wahl
Fragt eure Lieblings-Band, ob ihr sie vorher einmal live hören könnt, und seht euch Live-Videos im Netz an. Wenn ihr euch für einen DJ entscheidet, sprecht im Vorfeld eure Musikwünsche sowie den Umfang der Moderationen ab.
Kategorie:  Musik & Entertainment Keywords: Hochzeitstanz, DJ, Band, Eröffnungstanz, First Dance, Playlist, Live, Lieder, Songs, Hochzeitsmusik, Walzer
Verwandte Inhalte
Anmelden