Heiraten rund um Hannover 

Rund um Hannover stehen hübsche Locations fürs standesamtliche Jawort zur Verfügung. Wir stellen euch eine kleine Auswahl der Traumöglichkeiten vor.

Straßenbahn

In Braunschweig steht euch etwa die Straßenbahn TW 103 von 1897 offen. Die Verkehrs-GmbH (www.braunschweiger-verkehrs-gmbh.de) stellt den Tram-Triebwagen mit seinen 20 Sitzplätzen für eine Rundfahrt mit Trauzeremonie zur Verfügung. Weitere Infos: Stadt Braunschweig

Bomann-Museum

Umgeben von historischen Kostbarkeiten tretet ihr im Celler Bomann-Museum (www.bomann-museum.de) in die Ehe ein. Hier wird im Handorfer Zimmer mit bis zu zwölf Gästen ja gesagt. Der Zugang ist barrierefrei möglich. Weitere Infos: Stadt Celle

Horster Mühle

Neben dem Rathaus traut euch ein Standesbeamter aus Garbsen an jedem zweiten Donnerstag im Monat auch in der Horster Mühle. Die zusätzlichen Kosten betragen 150 €. Nach Absprache ist eine Heirat unter freiem Himmel auf der Terrasse möglich. Weitere Infos: Horster Mühle

Kuranlage

Die historische Kuranlage „Romantik Bad Rehburg“ wartet mit einem wundervollen Ambiente auf. Für eure standesamtliche Trauung könnt ihr die Wandelhalle nutzen, in der Friederiken-Kapelle im Kurpark kann auch kirchlich geheiratet werden. Weitere Infos: Standesamt Rehburg-Loccum

Inselfestung

Heiraten auf einer Insel: auf der mitten im Steinhuder Meer gelegenen Inselfestung Wilhelmstein (www.steinhuder-meer.de). Per Schiff geht es ab Steinhude Richtung Trauzimmer mit Platz für 20 Personen. Weitere Infos: Standesamt Wunstorf

Schiffshochzeit

Die Standesbeamten aus Hameln trauen euch etwa auf einem Schiff der „Flotte Weser” (www.flotte-weser.de). Trauräume zu Wasser werden euch auch über andere Standesämter geboten. Über das Wunstorfer Amt heiratet ihr beispielsweise auf dem Motorschiff „Willkommen” auf dem Steinhuder Meer (www.steinhuder-meer.de). In Kooperation mit der Hannoverschen Personenschifffahrt Betriebs GmbH stehen auch die Seelzer Standesbeamten für den Ringtausch auf dem Wasser zur Verfügung (www.ihme-schifffahrt.de). Weitere Infos: Standesamt Hameln

Wassermühle

Im Beisein von etwa 30 Gästen tauscht ihr die Ringe in der Blenhorster Wassermühle (www.blenhorster-wassermuehle.de). Für den anschließenden Empfang könnt ihr das Mühlencafé oder den Außenbereich anmieten. Weitere Infos: Stadt Marklohe

Bei Wilhelm Busch

Macht das Wilhelm-Busch-Geburtshaus zur Traulocation (www.wilhelm-busch-geburtshaus.de). Bis zu 60 Gäste können euer Jawort verfolgen. Wenn ihr im kleinen Kreis mit bis zu sechs Personen heiraten möchtet, steht das Wohnzimmer als Kulisse offen. Weitere Informationen Standesamt Niedernwöhren. Weitere Infos: www.sgndw.de

Wassertrum

Von Mai bis September steht das Trauzimmer im Wasserturm der Ortschaft Groß Lafferde für den Ringtausch offen. Geheiratet wird im ersten Stockwerk, insgesamt 20 Personen können dabei sein. Weitere Infos: Standesamt Ilsede

Schloss Bückeburg

Wie im Märchen fühlt ihr euch auf Schloss Bückeburg (www.schloss-bueckeburg.de). Die örtlichen Standesbeamten trauen euch im Boiseriesaal, wo bis zu 25 Personen Platz finden. Für kirchliche Trauungen steht die Schlosskapelle offen. Weitere Infos: Schloss Bückeburg

Regional Museum

Heiratswillige sind auch im Regional-Museum Sehnde willkommen (www.regional-museum-sehnde.de).Hier wird im Rahmen der Dauerausstellung „Das Große Freie“ ja gesagt. Weitere Infos: Standesamt Sehnde

Kötjemühle

In Uetze heiratet ihr zum Beispiel im denkmalgeschützten Fachwerkhaus Kötjemühle (www.trauzimmer-koetjemuehle.de). Etwa 40 Gäste können beim Ringtausch Platz nehmen. Es fällt eine Nutzungsgebühr in Höhe von 120 € an. Weitere Infos: Kötjemühle

Ihr seid auf der Suche nach regionalen Hochzeitsinspirationen? Hier findet ihr unsere Braut in… Magazine.