Ihr traut euch im Ausland? Das müsst ihr wissen!

Sonnengarantie, ein direkter Übergang in den Honeymoon und spektakuläre Hochzeitsfotos: Heiraten im Ausland bietet so einige Vorteile. Wenn ihr euch für eine Trauung über die Grenze hinweg entscheidet, solltet ihr jedoch einige Dinge beachten.

Ein historisches Schloss in Frankreich, ein Fest in den romantischen Weinbergen Italiens, eine tropische Strandhochzeit oder eine moderne Stadthochzeit in New York – geht es um die Wahl des Hochzeitsortes, liegt euch die ganze Welt zu Füßen. Die erste wichtige Frage, die ihr euch stellen solltet: Wo möchte ich im Ausland heiraten?

Regeln
Für jedes Land gelten andere Regeln in Bezug auf Eheschließungen. So könnt ihr zum Beispiel in Frankreich nur rechtskräftig heiraten, wenn du oder dein Partner dort einen Wohnsitz hat und dieser mindestens 30 Tage vorher angemeldet ist. Ist das nicht der Fall? Dann könnt ihr euch nur in einer symbolischen Zeremonie das Jawort geben. Informiert euch also unbedingt vor der Planung gründlich über die Vorgaben des jeweiligen Landes!  

Unterlagen
Vor der Hochzeit solltet ihr prüfen, welche Voraussetzungen ihr erfüllen müsst und welche Unterlagen ihr benötigt. Manchmal ist ein Ehefähigkeitszeugnis aus der eigenen Gemeinde erforderlich. In diesem Zeugnis muss die zuständige Heimatbehörde bestätigen, dass der Eheschließung kein gesetzliches Ehehindernis entgegensteht.

Zeit
Der durchschnittliche Zeitraum für die Organisation des großen Tages beträgt etwa zwölf Monate. Berechnet für die Planung einer Hochzeit im Ausland etwa drei Monate extra ein. Ihr könnt euch aber auch Hilfe holen! Es gibt viele Hochzeitsplaner, die sich auf Hochzeiten im Ausland spezialisiert haben. Diese wissen viel über das Land eurer Wahl und haben jede Menge nützliche Kontakte. Auch einige Reisebüros können helfen, eine Hochzeit im Ausland zu organisieren.

Kosten
Eine Hochzeit im Ausland muss übrigens nicht immer teuer sein! Mit ein bisschen Kreativität findet sich für jedes Budget die passende Hochzeit. Am besten ihr reist vor dem Fest schon einmal in das Land, um euch mit Lieferanten zu treffen, die örtlichen Restaurants und Locations aus der Nähe anzusehen und um diese zu vergleichen. Natürlich lassen sich viele Dinge auch über das Internet organisieren, aber manchmal ist es besser, sich persönlich zu kümmern. 

Gäste
Die Gäste sind ein wichtiger Punkt bei der Planung, den ihr unbedingt berücksichtigen müsst. Wer übernimmt die Kosten für die Anreise – ihr oder Ihre Gäste? Denkt daran, dass für einige Gäste die Kosten und die Entfernung zu groß sein könnten.

Anmeldung
Ihr seid zurück in der Heimat? Geht nach eurer Rückkehr mit der Heiratsurkunde ins Standesamt, um eine Namenserklärung abzugeben. Im Ausland sind häufig nämlich nicht die im deutschen Recht vorgesehenen Namenswahlmöglichkeiten gegeben. Deutsche Staatsangehörige können ihre im Ausland geschlossene Ehe außerdem im deutschen Eheregister nachbeurkunden lassen. Die Eheschließung solltet ihr in jedem Fall auch der Meldebehörde eures Wohnsitzes mitteilen. Im Melderegister wird dann der Familienstand geändert und die neue Namensführung eingetragen.

Mehr Informationen
Um weitere Informationen zur Planung einer Hochzeit im Ausland zu erhalten, schaut auf die Website des auswärtigen Amtes.
Kategorie:  Heiraten im Ausland Keywords: Traureise, Hochzeit im Ausland, Jawort am Meer, Jawort im Ausland, Auslandstrauung
Verwandte Inhalte
Anmelden