Spartipps: Das Hochzeitsbudget optimal einsetzen

Eine bevorstehende Hochzeit erfüllt nicht nur mit Spannung und Vorfreude, sondern stellt das Brautpaar auch vor so einige finanzielle und organisatorische Herausforderungen. Da stellt sich die Frage: Wie die Hochzeit finanzieren? Keine Angst – mit einem konkreten Plan vor Augen und unseren Tipps gelingt es euch, das Budget optimal einzusetzen.

1. Prioritäten festlegen

Legt ihr viel Wert auf hochwertige und exklusive Outfits? Dann solltet ihr auf keinen Fall bei Kleid und Anzug sparen. Dasselbe gilt für alle anderen Kategorien: Gourmets sollten ihr Hauptbudget für ein exquisites Mahl einplanen, Musikkenner für eine tolle Band.

2. Organisation ist das A und O
Erstellt frühzeitig einen Budgetplan, in welchem ihr eure konkreten Ausgaben notiert. Wichtig: Plant einen Puffer von circa 10 Prozent für unvorhersehbare Ausgaben ein.

3. Kostenfaktor: Termin
Die standesamtliche Trauung ist innerhalb der üblichen Öffnungszeiten der Ämter am preiswertesten, denn für Trauungen an Freitagnachmittagen oder an Samstagen zahlt man eine höhere Gebühr. Weitere Tipps zur Wahl des Hochzeitstermins findet ihr HIER.

4. Mieten statt kaufen
Mittlerweile sind die meisten Anbieter so flexibel, dass ihr euch problemlos Stühle, Tische, Dekoelemente oder sogar Pflanzen für eure Hochzeit leihen könnt.

5. Seid kreativ
Organisiert vor der Hochzeit eine Bastel-Party, auf der ihr gemeinsam mit Trauzeugin, Freundinnen und Verwandten einige DIY-Projekte angeht. Besonders Deko oder Gastgeschenke lassen sich gut vorbereiten.

6. Ein Kleid, zwei Looks
Viele Brautmodenhersteller bieten opulente Brautkleider an, die im Handumdrehen durch eine abnehmbare Schleppe verwandelbar sind. So hast du zwei völlig verschiedene Looks für Standesamt und Kirche oder die anschließende Feier.

7. Something borrowed…
Nimm dir ein Beispiel an Kate Middleton, die sich für ihre Hochzeit mit Prinz William eine Tiara von der Queen lieh. Kannst du dir vielleicht auch ein Familienschmuckstück borgen, etwa Haarschmuck, Ohrringe oder eine Perlenkette?

8. Brautstrauß & Blumenschmuck
Wählt saisonale Blumen und beschränkt euch für die Deko auf ausgewählte Blumensorten. Statt ganzer Bouquets kann man auch einzelne Blumen in ausgefallenen Vasen auf die Tische stellen und so einen minimalistischen Look kreieren.

9. Die Einladung
Statt komplett individuell gestalteter Papeterie könnt ihr zu Vorlagen greifen. Kreative Brautpaare gestalten ihre Einladungskarten selbst. Durch die Wahl des richtigen Formats vermeidet ihr hohe Portokosten.

10. Gelegenheiten nutzen
Du hast einen Onkel mit einer Leidenschaft für Oldtimer? Dann habt ihr euer Hochzeitsgefährt schon gefunden! Deine Schwester ist Erzieherin? Richtet doch zusammen eine Spielecke für die Kleinsten ein! Auch DJs, Backbegabte oder Tanzlehrer lassen sich im Bekanntenkreis finden.

11. Das Hochzeitsmenü
Was für die Blumen gilt, gilt genauso für euer Menü oder Buffet: Wählt saisonale Köstlichkeiten. Fragt außerdem unbedingt nach einem extra Menü für Kinder – dieses ist günstiger als das volle Menü und schmeckt den Kleinen besser.

12. Kostenfaktor Alkohol
Verzichtet auf eine offene Getränkekarte, um die Kosten überschaubar zu halten. Stellt lieber eine eigene Auswahl zusammen und bietet etwas für jeden Geschmack an.

13. Je höher, desto teurer!
Lasst einzelne Tortenstücke oder Cupcakes auf einer hübschen Etagere anrichten – dies ist meist günstiger als eine klassische Hochzeitstorte. Zum traditionellen Anschneiden reicht eine kleine Torte auf der obersten Ebene.

14. Selfmade Photobooth
Mit Pappe/Moosgummi und Holzspießen lassen sich lustige Props für den Photobooth basteln. Entweder stellt ihr eine Kamera mit Stativ zur Verfügung oder eure Gäste fotografieren sich mit ihren eigenen Smartphones und laden die Bilder unter einem Hochzeits-Hashtag hoch.

15. Honeymoon
Versucht, nicht in den Schulferien zu reisen, um Preisaufschläge zu vermeiden. Vielleicht reicht euch zunächst ein „Minimoon“, um etwas durchzuatmen. Eine tolle Idee ist es auch, sich Elemente der Hochzeitsreise von seinen Gästen zu wünschen, etwa Flugmeilen, Ausflüge oder SPA-Anwendungen.
Kategorie:  Finanzen Keywords: Sparen bei Hochzeit, Wedding-Budget, Kosten Hochzeit, Geld sparen, Hochzeitsfest teuer, bezahlen, Kalkulation, Überblick behalten
Verwandte Inhalte
Anmelden