Insider-Tipps für die Hochzeitsplanung: Einladungen

Mit Planungsprofi Nicola Neubauer beantworten wir knifflige Fragen rund um die Hochzeitsplanung. Diesmal zum Thema „Einladungen“.

1.    Bei Hochzeiten gibt es immer auch Absagen. Darf ich deshalb mehr Leute einladen als Platz in der Location ist?
Selbst wenn es eine durchschnittliche Absagequote von zehn Prozent gäbe, ist diese Rechnung im konkreten Fall gefährlich. Was wenn alle Gäste zusagen und dann noch ihre Kinder mitbringen? Niemand möchte gerne draußen auf dem Gang sitzen und nachträgliche Absagen wegen Platzmangel sind äußerst unangenehm. Halten Sie den Raum lieber luftig. Gerade im Sommer werden die Gäste euch das danken und Platz zum Tanzen braucht man schließlich auch.

2.    Dürfen wir Gäste auch nur zur Kirche einladen, wenn wir ein intimes Fest bevorzugen?
Da kirchliche Trauungen grundsätzlich öffentliche Veranstaltungen sind, spricht nichts dagegen. Um jedoch Unklarheiten und Peinlichkeiten zu vermeiden, sollte für diese Gruppe der Kollegen und Bekannten eine gesonderte Einladung gestaltet werden. Nennt hier nur die Termine, zu denen alle eingeladen sind, wie zum Beispiel die Trauung und der Sektempfang.

3.    Wie viel Zeit sollten wir Gästen für die Antworten der Einladungen lassen?
Spätestens sechs bis zehn Wochen vor der Hochzeit, sollten alle Zu- und Absagen eingetroffen sein. Schließlich muss das Brautpaar verschiedene Planungsaufgaben, wie den Sitzplan, finalisieren. Wenn es kein Save the Date gab, sollten die Einladungen spätestens vier bis sechs Monate vor dem Termin verschickt werden. Viele Gäste planen bereits Anfang des Jahres ihren Urlaub.

4.    Ein Teil unserer Gäste reist von weit an. Sollten wir die Kosten der Übernachtungen übernehmen?
Versetzt euch bei der Planung immer in die Lage der Gäste. Grundsätzlich solltet ihr eure Lieben finanziell nicht überfordern. Reserviert Zimmerkontingente in verschiedenen Preiskategorien, die eure Gäste selbst abrufen können. So können sie unabhängig entscheiden, wie viel sie für die Hochzeit ausgeben möchten. Für besondere Gäste könnt ihr die Hotelrechnungen auch übernehmen und ihnen so zeigen, wie sehr ihr euch auf sie freut.

//Quelle: Nicola Neubauer von www.verruecktnachhochzeit.de.

Kategorie:  Gäste Keywords: Insider Tipps, Hochzeitsprofi, Einladungen, Gäste
Anmelden