Diese Foto-Motive gehören ins Wedding-Album

Vom allerersten Treffen als Braut und Bräutigam über den Hochzeitskuss bis hin zum Vater-Tochter-Tanz: Es sind diese Gänsehaut-Momente, die den großen Tag unvergesslich werden lassen. Welche Motive in keinem Erinnerungsalbum fehlen dürfen? Wir verraten es Ihnen!

Getting-ready
In den letzten Stunden vor dem Jawort gibt’s in puncto Hochzeitslook einiges zu tun. Wünschen Sie, dass Ihr Fotograf die Atmosphäre während Ihrer Ankleide-Session bildlich einfängt? Dann bieten Sie ihm ein paar tolle Motive. Zum Beispiel, wie Sie von Visagistin und Stylistin mit Pinsel und Quaste in eine wunderschöne Wedding-Beauty verwandelt werden.

First-Look-Moment
Sie fiebern monatelang darauf hin und plötzlich ist er da: der Moment, in dem Sie sich zum allerersten Mal als Braut und Bräutigam in Ihren Hochzeitsoutfits sehen. Möchten Sie diesen einzigartigen Augenblick ganz intim zu zweit genießen, dann sollten Sie sich mit Ihrem Fotografen vorab Gedanken über die Location machen. In den eigenen vier Wänden, im Hotel oder doch lieber an einem romantischen See?

Gruppenfoto
Ein Gemeinschaftsbild von Braut und Bräutigam im Kreise der Gäste verdient definitiv einen Platz im Wedding-Album. Tipp: Weniger ist bei den Gruppenfotos mehr. Ratsam ist eine Anzahl von zehn Bildern und eine Liste, wer mit wem auf welches Fotos soll, damit niemand vergessen wird.

Bridesmaids
Die Brautjungfern gelten als die „guten Feen“ bei der Hochzeit und sorgen beim Traumfest dafür, dass Sie und Ihr Schatz jede Minute voll und ganz genießen können. So viel Einsatz gehört belohnt – mit zauberhaften Fotos. Tipp: Planen Sie für die Aufnahmen ein eigenes Zeitfenster ein, am besten nach Ihrem Porträt-Shooting.

Groom’s Men
Was die Bridesmaids für die Braut, sind die Groom’s Men für den Bräutigam: hilfreiche Unterstützung (zum Beispiel beim Binden von Plastron oder Krawatte) und moralischer Beistand am Big Day! Tipp: Machen Sie sich etwa drei Stunden vor der Trauung in einer coolen Herrenrunde fit für Ihren großen Auftritt und lassen sich dabei vom Profi mit der Kamera begleiten. 

So gelingt das Paar-Shooting:

  • Zeit: Für ein entspanntes Porträt-Shooting genügend Puffer einkalkulieren. 
  • Vertrauen: Lassen Sie sich auf den Fotografen ein, nur so können die Bilder auch entspannt aussehen.
  • Weniger ist mehr: Shooten Sie lieber an einer Location als an mehreren und seien Sie als Brautpaar im Fokus, ohne zahlreiche zusätzliche Accessoires.
  • Personen: Nehmen Sie nur Ihre Trauzeugin mit, die Ihnen mit dem Kleid hilft. Je mehr Personen, desto unruhiger werden Sie.

Einzug der Braut
Die Tür öffnet sich und die strahlende Braut schreitet am Arm ihres Vaters überglücklich dem Mann ihres Lebens entgegen: Dieser emotionale Augenblick ist ein Must-have unter den Hochzeitsfotos. Tipp für einen gelungenen Einzug: Geben Sie einer Ihrer Brautjungfern den Auftrag, den Mittelgang der Kirche oder des Standesamts freizuhalten.

Hochzeitskuss
„Sie dürfen die Braut jetzt küssen!“ Erst diese Aufforderung des Standesbeamten, Pfarrers oder freien Redners macht die Zeremonie zu dem, was sie ist ? einem der romantischsten Momente der gesamten Hochzeit. Tipp: Der Kuss sollte mehr als ein Küsschen sein – so hat der Fotograf eine gute Chance, ein tolles Foto zu bekommen.

Auszug des Brautpaares
Yes, we did it! Der Gesichtsausdruck der frisch Vermählten nach dem Jawort ist ein absolutes Highlight. Tipp: Stimmungsvolle Fotomomente entstehen, wenn Braut und Bräutigam beim Auszug mit einem Meer aus Seifenblasen oder kunterbuntem Konfettiregen von ihren Gästen in Empfang genommen werden.

Eröffnungstanz
Ob klassischer Walzer, romantische Pop-Ballade oder ein Medley Ihrer Lieblingslieder – der traditionelle erste Tanz als verheiratetes Paar ist der stimmungsvolle Auftakt der Hochzeitsparty. Tipp: Sprechen Sie mit Ihrem Fotografen vorher ab, wie lange er Sie am großen Tag begleiten soll. Viele Profis bieten unterschiedliche Pakete wie beispielsweise Ganztagsreportagen vom Getting-ready bis zum Schlusswalzer an.

Vater-Tochter-Tanz

Jahre später, Sie blättern in Ihrem Wedding-Fotoalbum und da ist er wieder ganz präsent – der Moment, in dem Sie Ihrem geliebten Vater einen ganz besonderen Tanz gewidmet haben. Tipp: Überlegen Sie sich im Vorfeld, zu welchem Song Sie tanzen möchten. Anregungen finden Sie HIER.

Kinder
Was wäre das Fest der Feste ohne Blumenmädchen, Ringträger und Co.? Kinder auf der Hochzeit sind nicht nur supersüß, sondern sorgen auch für Überraschungsmomente und witzige Schnappschüsse. Schöne Idee: Verteilen Sie Einwegkameras an alle Mini-Gäste und lassen Sie sie drauf los knipsen. Aufgaben à la „Fotografiert den lustigsten Tänzer” liefern Input.

Tiere
Den schönsten Tag im Leben ohne den treuen Vierbeiner feiern – für viele Brautpaare einfach undenkbar! Tipp: Bitten Sie jemanden darum, sich um das Tier zu kümmern und ausreichend Leckerli zum Bestechen dabei zu haben. Soll der Hund mit aufs Gruppenfoto, ist eine Ansage an die Gäste wie „Bitte nicht zum Hund schauen“ sinnvoll. 

Mit Dank an
Fotos: Christina & Eduard Photography
Hochzeitsplanung: Das Hochzeitswerk
Brautkleid: Anna Campbell
Haare & Make-up: Silke Achenbach
Blumen: Floristik Clivia Ibiza
Kategorie:  Hochzeits-Fotografie Keywords: Hochzeitsfotos, Hochzeitsshooting, Hochzeits-Shooting, Portrait-Shooting, Hochzeitsfotografie, Fotograf Hochzeit
Verwandte Inhalte
Anmelden