Meine Figur, mein Brautkleid

Eine glückliche Braut ist eine schöne Braut! Und das kann ein Brautkleid, welches die Figur richtig in Szene setzt, perfekt unterstreichen. Was ist bei welcher Figur vorteilhaft und wovon sollte man lieber absehen? Unser Figur-Coach.

Was tun bei untrainierten Oberarmen?
Kaschieren Sie sie mit Ärmelchen oder Boleros. Die Ärmel sollten am besten glatt anliegen. Aufgebauschte Varianten ziehen die Blicke auf die Oberarme und lassen sie voluminöser wirken. Sie können auch eine Stola um Ihre Schultern legen. Verzichten Sie auf Neckholder und trägerlose Kleider. 

Was tun bei viel Busen?
Es gibt Ausschnittformen, die den Oberkörper strecken. So wirken die Proportionen harmonischer. Empfehlenswert sind zum Beispiel Neckholder und nicht allzu tiefe V-Ausschnitte. Beim Rock lässt eine tief angesetzte Taille den Oberkörper länger und die Brüste kleiner wirken. Weniger geeignet sind dagegen Empire-Kleider. 

Was tun, wenn man sehr groß ist?
Ideal sind Kleider, die die Körperproportionen betonen, wie zum Beispiel taillierte Modelle. Eher ungeeignet sind Empire-Kleider. Sie verlängern optisch die Beine und verkürzen den Oberkörper. Auch Zweiteiler oder Kleider mit einem Taillenband können große Frauen gut tragen. Wer seine Größe in Szene setzen möchte, greift zum Meerjungfrauenkleid.

Was tun bei breiten Hüften?
Breite Hüften und einen kräftigen Po können Sie unter weiteren Röcken verstecken. Dabei sind weich fallende Stoffe und eine Silhouette in A-Linie vorteilhaft. Tief sitzende Röcke betonen die Taille, Empire-Kleider die Brüste. Auch ein asymmetrischer Rock kaschiert breite Hüften. 

Was tun bei wenig Busen?
Besonders hübsch: Kleider im Empire-Stil! Die hohe Taillennaht setzt kleine Brüste wunderbar in Szene. Optische Täuschungen können Sie zudem mit Applikationen, Raffungen oder Stickereien erzielen. 

Was tun bei breiten Schultern?
Bei breiten Schultern ist es sinnvoll, die Rückenfläche zu unterbrechen, damit sie nicht so flächig wirkt. Das geht zum Beispiel mit gekreuzten oder schräg laufenden Trägern. Die Schultern sollten nicht frei bleiben. Korsagenkleider oder Kleider ohne Träger sind also nicht so optimal. 

Was tun, wenn man sehr klein ist?
Neckholder-Kleider strecken optisch. Wichtig dabei: Der Kragen sollte eher zart sein. In wuchtigen Blütendekorationen und Röcken könnten kleine Frauen untergehen. Sehr gut stehen ihnen kürzere Kleider. Entweder kombiniert mit Ballerinas, um den süßen Look zu unterstreichen, oder mit High Heels, um ein paar Zentimeter hinzuzumogeln. 
Kategorie:  Brautkleider Keywords: Brautkleid, Problemzone, Kaschieren, Hüfte, Brautmodengeschäft, Busen, Hochzeitskleid Anprobe
Verwandte Inhalte
  • 10 Tipps für den Brautkleid-Kauf 10 Tipps für den Brautkleid-Kauf
  • Zauberhafte Rosen-Ideen Zauberhafte Rosen-Ideen
  • Wer bezahlt eigentlich….? Wer bezahlt eigentlich….?
  • Von Weiß bis Creme Von Weiß bis Creme
  • Beliebte Hochzeitsbräuche und deren Bedeutung Beliebte Hochzeitsbräuche und deren Bedeutung
Anmelden