Real Weddings in der Corona-Krise

In einer Zeit der Unsicherheit entscheiden Einige, dass sie sich in einer Sache absolut sicher sind: Wir wollen heiraten! Von Videobotschaften übers Klopapierspalier bis zum Pizza-Date - drei Brautpaare teilen mit uns, wie sie in Zeiten von Corona ja gesagt haben.

Jessica & Jan

Am 4. April 2020 wartete auf Jessica (33) und Jan (47) eine herzliche Überraschung als sie bei strahlendem Sonnenschein frisch vermählt aus dem Standesamt traten. Die Beiden wurden zwar nicht wie üblich mit Reis und Umarmungen empfangen, dafür aber passend zur Situation mit einem Klopapierspalier. Eine Erinnerung die sicherlich lange bleibt. Der leere Park bot im Anschluss märchenhafte Möglichkeiten für Hochzeitsfotos mit der 11-jährigen Tochter. Zu Hause ging es weiter mit schicken Blumenlieferungen und emotionalen Videobotschaften, in denen Freunde mit Sekt und Mundschutz auf das Brautpaar anstießen. Als romantisches Highlight beendete das Paar seinen Tag mit einem Hochzeitstanz zum gemeinsamen Lied. Natürlich im wunderschönen Brautkleid und Hochzeitsanzug. „Ich war geflasht von jedem Moment. So viel Liebe wurde uns entgegengebracht“, schwärmt Jessica am Telefon. „Wir haben zwar allein geheiratet, aber wirklich allein waren wir nie!


// Foto-Credit: Jessica Kiesling

Franzi & Niels
Ebenfalls am Wunschtermin, dem 4. April, wurde im Schloss Borbeck in Essen geheiratet. Beim ersten Aufeinandertreffen überraschte Franzi (26) ihren zukünftigen Mann Niels (27) in einem anderen Traumkleid als erwartet. Diesen besonderen Moment fing der Fotograf in einem coolen First-Look-Shooting ein. „Das waren Emotionen pur!“, schwärmt die Braut. Per Livestream übertrugen die Beiden ihre Trauung für Freunde und Familie. Anstatt des geplanten 3-Gänge-Hochzeitsmenüs, gab es als Ausklang ein romantisches Candlelight-Dinner mit Pizza vom örtlichen Italiener in Herzform.


// Foto-Credit (v. l. n. r.) Franziska Schütte, Onelight Photography

Sabrina & Basti
„Zur Not hätten wir auch zu zweit geheiratet, denn letztendlich geht es um unsere Liebe und uns als Paar“, sind sich Sabrina (35) und Basti (35) einig. Das Paar sagte am 8. April mit vier Begleitpersonen am traumhaften Bodensee ja. Während ihrer Abwesenheit dekorierten Freunde und Familie das Haus mit Luftballons, Blumen und einer leckeren Hochzeitstorte und sorgten so für einen atemberaubenden Empfang. Einige Gäste konnten auch per Video an der Trauung teilnehmen und auf diese Weise ihre Glückwünsche aussprechen. Auf die übrigen Liebsten wartete ein märchenhaftes Erinnerungsfoto am Schloss vom professionellen Fotografen. Und darauf sieht man ganz deutlich, worum es eigentlich geht: Das Glück, diesen einen Menschen gefunden zu haben und mit ihm den Rest seines Lebens – in guten und in schlechten Zeiten – verbringen zu wollen!


// Foto-Credit: objektiv betrachtet

In Zeiten von Corona ergeben sich viele rechtliche Fragen bei den Brautpaaren und auch bei den Dienstleistern der Eventbranche ergeben. Hier bekommt ihr mehr Informationen zu diesem Thema.
Kategorie:  News,  Real Life Wedding Keywords: Braut & Bräutigam Magazin, Corona Hochzeit, Brautpaare haben sich getraut, Hochzeit trotz Corona
Verwandte Inhalte
  • Was ist eigentlich ein Minimoon? Was ist eigentlich ein Minimoon?
  • Unsere aktuelle Ausgabe Unsere aktuelle Ausgabe
  • Trend 2020: sexy Back Trend 2020: sexy Back
Anmelden