10 Dinge, die jede Braut braucht

Der Heiratsantrag ist bejaht und die Planungen der Hochzeit können beginnen. Was zur Grundausstattung einer Braut gehört, verraten wir dir hier.

Bling-Bling
Jede Braut sollte einen funkelnden Verlobungsring am Finger tragen. Den brauchst du schließlich, um deine Ausführungen auszuschmücken, wenn du deinen Mädels und allen anderen Interessierten die romantische Geschichte zu deinem Heiratsantrag erzählst. Fishing for Compliments dringend erwünscht!

Pinterest-Board
Eins wirst du während der Hochzeitsvorbereitungen feststellen: An schönen Ideen mangelt es nicht. Deine Favoriten solltest du übersichtlich sammeln. So kommst du zum Wunsch-Look deiner Traumhochzeit und kannst damit auch deine Dienstleister briefen. Lege etwa ein Pinterest-Board mit deinen Lieblingen an. Wer es haptischer mag, greift zu einem Hochzeitsordner für Schnipsel, Ausrisse und Stoffproben.

Trauzeugin
Für die Unterschrift im Standesamt sind Trauzeugen von Rechtswegen her nicht mehr vonnöten. Aber natürlich gehört zu einer Hochzeit so viel mehr als drei Kreuze auf Papier: Brautkleid aussuchen, Gastgeschenke basteln, Junggesellenabschied feiern, die Emotionen genießen und, und, und. Dazu solltest du dir auf jeden Fall eine linke Hand zur Seite holen, die dich tatkräftig und mental unterstützt.

Brautkleid
„Ach, das Kleid ziehst du doch eh nur einmal an und dann hängt es rum.“ Bei solchen Kommentaren solltest du getrost auf Durchzug schalten. Für eine Braut ist das Kleid nun mal das A und O, wobei sie keine Abstriche machen sollte. Schließlich kennen wir doch alle diese Partys, zu denen wir in einem Kompromiss-Dress gegangen sind – den ganzen Abend über am Rock gezuppelt, unzufriedene Blicke in alles, was spiegelt, und die Erinnerungsfotos verschwinden auf Nimmerwiedersehen im Keller.

Hochzeitsduft
Ja, ganz richtig gelesen, ein Hochzeitsparfum. Unser Gehirn speichert nämlich Gerüche und wenn du dir eigens für den großen Tag einen besonderen Duft zulegst, wird dieser dich immer an deine Hochzeit erinnern.

Gelassenheit
Klingt profan, aber als Braut kannst du nie gelassen genug sein. Die Pompoms werden in der falschen Farbe geliefert, Tante Erna macht Trouble wegen der Sitzordnung, der Theologe kommt zu spät zur Trauung oder die Pferde vor der Kutsche streiken – kommt alles vor und dennoch wird es DER Tag deines Lebens werden. Ganz sicher!

Bequeme Schuhe
Natürlich sieht Eva Mendes in High Heels einfach umwerfend aus. Doch ist ein kurzes Meet-and-Greet auf dem roten Teppich etwas Anderes als ein kompletter Hochzeitstag in turmhohen Stilettos. Wenn du geübte High Heel-Trägerin bist, kannst du auch zur Hochzeit auftrumpfen. Ansonsten solltest du in Sachen Brautschuhen dem Komfort den Vorrang geben. Und nicht vergessen: Die Schuhe unbedingt einlaufen!

Geschenk für die Mutter
Besonders für deine Mutter wird dein Jawort ein sehr emotionales Ereignis werden. Wahrscheinlich hat sie dir zur Hochzeit noch „etwas Geborgtes“ als Glücksbringer für die Ehe mitgegeben? Revanchiere dich mit einer Kleinigkeit, etwa einem mit lieben Worten bestickten Taschentuch oder einem gravierten Armreif.

Die Cliquen-Hymne
Keine Party ohne deine Cliquen-Hymne! Sobald du deine Musiker fürs Fest gebucht hast, solltest du auf jeden Fall sicherstellen, dass der Lieblingssong deiner Freunde in der Playlist vorrätig ist.

Notfall-Set
Als Rettung in der Not packst du für deinen Hochzeitstag ein SOS-Kit: mit Pfefferminzdrops, Ersatzstrumpfhose, Haarnadeln, Schmerztabletten, Blasenpflastern, Puder zum Auffrischen, Deo und mehr. So bist du für die gängigsten Unannehmlichkeiten gerüstet.
Kategorie:  News,  Organisation & Planung Keywords: Brautkleid, Brautmode, Standesamt, Kirche, Verlobungsring, Blumenstrauß Hochzeit, Brautstrauß
Verwandte Inhalte
Anmelden
Braut in Hannover SB Rauschmayer Braut in... Juwelier Kraemer