Hochzeits-Experten aus der Region Düsseldorf im Interview

Wir haben drei Hochzeitsprofis aus Düsseldorf und Umgebung zum Kurzinterview gebeten und ihnen Fragen rund ums Heiraten gestellt.

Geschäftsführerin von „Brautmode Claudia Klimm“ – Claudia Klimm, www.brautmode-claudia-klimm.de

Was bietet eine typgerechte Beratung?

„Das ist eine professionelle Beratung, bei der wir die Wünsche der Kundin mit dem für sie passenden Kleid verbinden. Wir suchen also das eine Kleid, welches alle figürlichen Vorteile der Braut optimal zur Geltung bringt.“

Wie erfüllen Sie besondere Wünsche?

„Kleine Extrawünsche erfüllt unsere Schneiderin. Wenn noch genug Zeit bis zur Hochzeit ist, können natürlich auch Maßanfertigungen vorgenommen werden. Denn Sonderanfertigungen von Designern im Ausland dauern oft mehrere Monate.“

Ihre Lieblings-Trends in der kommenden Saison?
„Es gibt zwei große Trends für 2019. Der eine setzt mit weiten Röcken, Spitze, Perlen oder Blütenmustern auf romantischen Glamour. Das Gegenteil hiervon sind sexy Modelle mit  tiefen Dekolletés und hohem Beinschlitz.“

Schmuckgestalterin bei „Schmuckatelier Bochum“ – Barbara Szramek, www.schmuckatelier-bochum.de

Gibt es die perfekten Ringe?
„Perfekt sind Eheringe dann, wenn sie dem Paar gefallen und seine einzigartige Liebe widerspiegeln. In Sachen Design ist das absolute Geschmackssache. Man sollte aber ein Modell wählen, das unabhängig von aktuellen Trends gefällt.“

An welcher Hand trägt man den Ring?
„Im deutschsprachigen Raum eher rechts. Manchmal führen aber auch praktische Aspekte zur Entscheidung. Wer beispielsweise im Beruf häufig Hände schüttelt, trägt den Ring gerne links.“

Warum fugenlose Trauringe?
„Man sollte unbedingt darauf achten, dass die Ringe fugenlos gearbeitet sind. Dann können sie später problemlos um mehrere Größen geändert werden, sofern es sich um ein schlichtes Modell ohne gefasste Edelsteine handelt. Das ist wichtig, da sich die Finger im Laufe der Jahre verändern.“

Hochzeitsfotografen von „bebright photography“ – Jarina  Myroniuk & Jan Breitmeier, bebright.photography

Was macht eine gute Hochzeitsreportage aus?
„Es ist die Verschmelzung von dokumentarischer und künstlerischer Fotografie. Aufrichtige Emotionen, echte Momente, außergewöhnliche Perspektiven, Adrenalin und ein erfahrener Hochzeitsfotograf.“

Haben Sie Tipps für schöne Fotos?
„Genießen Sie Ihren großen Tag und schauen Sie nicht immer in die Kamera. Und planen Sie das Paar-Shooting lieber am späten Nachmittag oder Abend ein.“

Wie findet man den passenden Fotografen?

„Lassen Sie sich komplette Hochzeitsreportagen zeigen. Gefallen Ihnen die eingefangenen Momente und die Bearbeitung der Fotos? Springt der Funke über? Wir empfehlen außerdem ein Kennenlern-Shooting. Die Fotos können dann für die Einladungskarten verwendet werden.“
Kategorie:  Preview Keywords: Brautkleid, Hochzeitskleid, Ringe, Eheringe, Trauringe, Antrag, Hochzeit, Fotografie, Hochzeitsfotograf NRW, Hochzeitsfotos
Anmelden