3 Fragen an Hochzeitsprofis

Experten aus dem Raum München im Kurzinterview.

Hochzeitsfotografin - Jelena Moro


Wonach sollten Paare den Fotografen auswählen?
„Zuerst auf der Homepage Bilder und Selbstbeschreibung ansehen. Dabei erhält man Auskunft über die beiden wichtigsten Punkte: Stil und Persönlichkeit. Beides sollte einem unbedingt zusagen. Wenn beim Kennenlernen die Sympathie stimmt und das Bauchgefühl ja sagt, ist es der richtige Dienstleister.“

Wie viel Zeit ist für das Shooting einzuplanen?
„Eine Stunde wäre gut. Man sollte Ruhe und Muse haben. Ich bekomme oft die Rückmeldung, dass das Shooting sehr genossen wurde. Das Paar hat abseits des Trubels Zeit für sich. Anschließend kann wieder kräftig gefeiert werden.“

Wann empfehlen Sie das Shooting?
„Auf alle Fälle am späten Nachmittag. Die genaue Uhrzeit hängt von der Jahreszeit ab. Im Sommer gern so spät wie möglich, weil die Sonne noch lang hartes Licht schafft. Später wird es schön weich und golden. Das liebe ich.“

Papeterieexpertin - Miriam-Jana Eberwein


Was bieten Sie Brautpaaren an?
„Weil wir unsere Heimat lieben, bieten wir bayerisches Design und bayerische Texte an. Unsere Papeterie vereint Heimatverbundenheit, also Tradition mit Moderne. Durch Anpassungen nach Wunsch erhält jeder Kunde sein individuelles Produkt.“

Welche Trends stellen Sie bei Hochzeitspapeterie fest?
„Das Thema ‚Tracht und Alpenstyle’ ist seit einigen Jahren sehr beliebt. Genau dafür sind wir die Spezialisten. Leinenstruktur im Papier passt super dazu und ist sehr gefragt. Unsere Bierdeckel als Save-the-Date- oder Einladungskarte sind Bestseller.“

Ihre wichtigsten Tipps für die Papeterie...
„Wählen Sie zuerst einen Stil und eine Farbwelt, die zu Ihnen als Paar passen. Bleiben Sie dieser Entscheidung in möglichst jedem Detail der Feier treu. Bevor Sie Ihre Bestellung absenden, lassen Sie jemanden die Texte auf Fehler prüfen.“

Hochzeitsplanerin - Karin Ulbrich-Dürport

Was spricht für die Planung von einem Profi wie Sie?
„Die Organisation wird für Paare entspannter, weil man viele Aufgaben der langen To-do-Liste (teilweise) abgibt. Ich halte alle Fäden in der Hand. So gibt es nur einen Ansprechpartner. Durch meine Erfahrung fallen eventuelle Stolpersteine vor und während der Hochzeit weg.“

Was macht einen guten Hochzeitsplaner aus?
„Er setzt die Wünsche und Ideen des Brautpaares perfekt um oder toppt diese idealerweise. Ein guter Wedding-Planner ist wie ein guter Freund – er hält engen Kontakt zum Paar und ist fast rund um die Uhr für Fragen und Wünsche erreichbar.“
 
Ihre wichtigsten Tipps für den Hochzeitstag...
„Erstellen Sie keinen zu strengen Zeitplan, sondern lassen Sie dem Tag Raum. Gestalten Sie Ihr Fest nach Ihren Wünschen und nicht nach familiären Erwartungen. Es ist Ihr Tag – nur das zählt!“


Keywords: Braut in München, Interview mit Hochzeitsexperten, Kurzinterview
Anmelden
Braut in München SB DJ Woiferl