On top zum Trauring: das Wedding-Tattoo

Sie und Ihr Schatz möchten Ihre Liebe nicht nur amtlich besiegeln, sondern auch auf ganz persönliche Weise symbolisch verewigen lassen – und obendrein für immer bei sich tragen? Dann ist dieser Trend möglicherweise genau Ihr Ding: ein Wedding-Tattoo!

Auf der Innen- oder Oberseite des Fingers, auf dem Handgelenk oder dem Unterarm, filigran-dezent oder eher plakativ: Immer mehr Brautpaare entscheiden sich für einen Liebesbeweis, der unter die Haut geht – in Form eines permanenten Tattoos. Beliebte Motive sind dabei etwa das Traudatum in römischen Ziffern inklusive Paar-Initialen oder Schriftzüge mit einer bedeutungsvollen Botschaft. 

Perfect Match 
Eine weitere Möglichkeit, Zusammengehörigkeit auszudrücken, sind sogenannte Matching Tattoos. Beispielsweise zwei zueinander passende Puzzleteile oder ein Schlüssel und dazugehöriges Schlüsselloch, welches von einem Herzchen umrahmt wird. Derzeit ebenso angesagt sind Motive, die je zur Hälfte tätowiert werden und erst nebeneinander gehalten ein vollständiges Bild ergeben. Sie beide wünschen sich ein verbindendes Motiv mit Symbol-Charakter? Der Anker steht für Sicherheit, Halt und Treue. Auch superromantisch: das Unendlichkeitszeichen als Sinnbild immerwährender Liebe. Oder die Koordinaten desjenigen Ortes, an dem Sie Ihr erstes gemeinsames Date hatten.

Temporäre Alternative
Falls Ihnen eine echte Tätowierung als Zeichen Ihrer Liebe too much ist, haben wir einen super und weniger langfristigen Alternativ-Vorschlag in petto: Abzieh-Tattoos, zum Beispiel Ihr Hochzeitslogo plus Initialen. Auf einer dekorativen, mit Schwämmchen und Wasserschale bestückten Holzkommode deponiert machen sich Tattoos zum Aufkleben übrigens auch cool als Entertainment-Idee für Ihre Gäste während Ihrer Hochzeitsfeier. 
Kategorie:  Trauringe & Schmuck Keywords: Tattoo, Eheringe, Hochzeitstattoo, Hochzeitsfeier, Trauringe, Tätowierung Hochzeit
Verwandte Inhalte
Anmelden
DACH SB Gerstner DACH SB Christ DACH SB Meister Trauringwochen