Toskana-Flair auf Schloss Ehrenfels 

„Schloss Ehrenfels verströmt Toskana-Flair und eine Mischung aus rustikalem, gemütlichem und stilvollem Ambiente“, so beschreiben Larissa (30) und Mario (36) ihre Location. Mit 85 Gästen feierten sie dort ihr Ja zueinander mit einer freien Trauung.

Vor fünf Jahren lernten sich Larissa und Mario bei der Arbeit kennen. „Mario fing in dem Unternehmen an, in dem ich schon länger war. Da unsere Büros auf demselben Stock lagen, trafen wir uns häufig in der Kaffeeküche. Irgendwann verabredeten wir uns auch mal privat“, erzählt Larissa. „Ich fand sie auf Anhieb toll. Andersrum hat es ein bisschen gedauert“, schmunzelt Mario. Ein Paar wurden die beiden dann doch recht schnell. Im April 2023 stellte Mario die große Frage. „Ich begleitete ihn spontan auf eine Geschäftsreise nach Mallorca. Eines Abends ging er im Hotelzimmer auf die Knie und zauberte einen Ring aus seinem Koffer – ein spontaner und dadurch sehr authentischer, wunderschöner Moment“, erinnert sich Larissa.

Planungen im Turbogang

Zurück aus Mallorca legten die frisch Verlobten direkt mit ihren Hochzeitsplanungen los, denn sie hatten beschlossen, noch im selben Jahr zu heiraten. Schloss Ehrenfels hatte Larissa schon länger als potenzielle Location für ihren Traumtag im Kopf. Ein Besuch des weitläufigen Anwesens überzeugte beide sofort. So buchte das Paar einen Freitag Ende September.

„Wir hatten nur etwa vier Monate für unsere Planungen. Durch unseren Wochentagtermin waren aber noch genügend Dienstleister verfügbar und alles hat super geklappt“, freut sich Larissa.

Auf Kleidsuche ging sie bei Nila Sposa in Schwaikheim. „Mir war klar, dass ich sehr spät dran bin. Trotzdem fand ich acht tolle Modelle zur Anprobe und schon beim vierten spürte ich einen absoluten Wow-Effekt“, berichtet die Braut. Mario kleidete sich bei Reischmann in Ulm ein.

Jawort im Freien

Die Nacht vor dem großen Tag verbrachten die Hochzeiter traditionell getrennt voneinander – er bei seinen Eltern, sie mit ihren zwei Trauzeuginnen in einem Hotel in Locationnähe. Gegen zehn Uhr kam das Fotografenduo Patricia und Mario zum Getting-ready ins Hotel. „Patricia ist auch ausgebildete Braut-Stylistin. Sie machte mich morgens fertig, sorgte tagsüber immer mal wieder für ein Fresh-up und änderte abends meinen Look durch eine Hochsteckfrisur. Das war perfekt“, schwärmt Larissa. Die Zeit mit ihrem Team Bride verflog geradezu, sodass sie mit kleiner Verspätung zum Schloss aufbrachen. Gegen 15.15 Uhr, eine Viertelstunde nach dem geplanten Start, zog die Braut an der Seite ihres Bruders zur freien Trauung ein. Mit sehr persönlichen und emotionalen Worten und gleichzeitig viel Humor führte Kira Fetter durch die Zeremonie. Für die musikalische Untermalung sorgte Sängerin Elena. „Sie ist in unserem Freundeskreis und ich habe schon lange zu ihr gesagt: ‚Wenn ich mal heirate, wünsche ich mir, dass du singst.‘“, erklärt Larissa.

Vielfältige Gastbeiträge

Beim Sektempfang stellte die Champagner-Pyramide ein Highlight dar. Hinzu kam: „Der Locationinhaber forderte mich auf, ihn beim Sabrieren zu unterstützen. Anschließend wollten die Gäste, dass auch Larissa eine Flasche mit dem Säbel köpft – ein großer Spaß für alle“, erinnert sich Mario. Nach dem Foto-Shooting und weiterer gemeinsamer Zeit im Freien mit Drinks ging es zum 4-Gänge-Menü in den Festsaal. „Wir bekamen von allen das Feedback, wie lecker das Essen war“, freut sich das Brautpaar. Um die Hauptpersonen auf unterhaltsame Weise zu überraschen, legten sich mehrere Gäste ins Zeug: „Es gab ein Tatort-Ratespiel, ein Video, einen Comedy- sowie einen Tanzauftritt und eine super Rede – einfach toll“, schwelgt Larissa in Erinnerungen.

First Dance Special

Gegen halb elf eröffneten die frisch Vermählten die Party mit einem aufwändig einstudierten Hochzeitstanz. „Alleine hätten wir keine richtig gute Choreo hinbekommen. Deshalb bat ich einen Tanzlehrer, den ich noch aus meiner Jugendzeit kannte, um Hilfe“, erklärt die Braut. In vier Tanzstunden erlernte das Paar einen Auftritt mit zwei Teilen. „Zuerst tanzten wir einen klassischen Walzer zu ‚You are the reason‘. Dann kam ein Songmix mit lustigen Bewegungen, der die Stimmung anfachte“, berichtet Mario. Bei bester Partymusik von DJ Les feierte die Festgesellschaft noch bis vier Uhr.

Tipps von Larissa & Mario

Traurednerin

Kira Fetter wurde dem Brautpaar von Larissas bester Freundin empfohlen. „Beim Erstgespräch spürten wir sofort, dass wir mit Kira auf einer Wellenlänge liegen“, erinnern sich die beiden. www.herzgezwitscher.com

Fotos

Das Fotografenpaar Patricia und Mario hatte das Brautpaar auf einer anderen Hochzeit erlebt: „Wir waren total begeistert. Die beiden arbeiten im Hintergrund, fangen alles Wichtige ein, geben Tipps und strahlen absolute Ruhe aus.“ www.ohliebling.de

Blumen

Katharina Dress gestaltete die Blumendeko und den Brautstrauß. „Ich habe ihr freie Hand gelassen. Sie sollte alles einfach mit ihrem Profihändchen kreieren. Das Ergebnis war wunderwunderschön“, so Larissa. www.hello-katschinka.de

 Brautkleid

An ihrem Traumkleid gefiel Larissa vor allem, dass es verschiedene Stile vereint: verspielt und romantisch durch Spitze und Ärmel, sexy durch den Beinschlitz und die Corsage. www.nilasposa.de