Hochzeitsfest im Grünen 

„Wir lieben es, in der Natur zu sein”, erzählen Sina (33) und Olaf (35). Deshalb war die Gärtnerei Elsäßer eine wunderbare Location für das Hochzeitspaar. Mit 30 Gästen feierten die beiden ein gemütliches, entspanntes Fest.

Schon vor über siebzehn Jahren lernten sich Sina und Olaf auf einer Party kennen. „Die Gastgeberin war eine Freundin von mir und Olaf ist der Cousin ihres Freundes“, erklärt Sina. Für beide war es Liebe auf den ersten Blick. „Wir haben uns gesehen und uns den gesamten Abend lang unterhalten. Bei unserem zweiten Treffen kamen wir zusammen“, erzählt Olaf.  Den Antrag plante er für Sinas 30. Geburtstag. Noch vor dem Frühstück überraschte Olaf seine Liebste im Beisein ihrer Familie mit einem Solitär von Tiffany. „Ich war völlig perplex. Wir waren schon so lange zusammen. Da hatte ich gar nicht mehr damit gerechnet, dass wir heiraten“, schmunzelt Sina.

Locationvolltreffer

Auf Locationsuche wurde das Paar nicht auf Anhieb fündig. „Wir haben uns vier Räumlichkeiten angeschaut, doch der Funke wollte nicht überspringen“, berichtet Olaf. Als fünftes besuchten die Verlobten die Gärtnerei Elsäßer in Vaihingen. „Wir haben uns gegenseitig angesehen und wussten: Das ist es“, freut sich Sina. Das viele Grün mit verschiedenen Bäumen und Palmen traf genau den Geschmack der beiden.

Outfitwahl

Auf Brautkleidsuche war Sina gleich in ihrer ersten Anlaufstelle erfolgreich. Bei All About Dreams in Stuttgart Ost wurde sie von Doris Nothnagel herzlichst empfangen und beraten. „Nachdem ich mehrere Kleider probiert und einen Favoriten gefunden hatte, befürchtete ich plötzlich, etwas zu verpassen. Vielleicht gäbe es woanders doch noch ein schöneres Kleid!?“, erzählt die Braut. In diesem Moment stellte Sinas Schwester die entscheidende Frage: „Was müsste ein anderes Modell denn noch haben, damit es dir besser gefällt?“ Diese Überlegung brachte Sina umgehend zu ihrem Ja zu dem Boho-Kleid aus Spitze. Bei Whiskey und Billard wählte der Bräutigam in Begleitung seines Trauzeugen alle Details für seinen maßgeschneiderten Anzug von Mr. Ash. „Das war ein tolles, superentspanntes Erlebnis“, erinnert sich Olaf.

Gänsehautmomente

Vor dem schönsten Tag übernachtete Sina im Waldhotel, in dem auch einige Hochzeitsgäste untergebracht waren. Während sich Olaf mit seinem Trauzeugen zuhause fertig machte, wurde die Braut von Lidia Sciscio im Hotel gestylt. Da sich die Hochzeiter zum ersten Mal ohne Trubel sehen wollten, hatten sie einen First-Look auf einem Aussichtspunkt an der Gänsheide geplant. „Dieser Moment war extrem schön“, schwärmt Olaf. Die Trauung fand um 14 Uhr in der evangelischen Christuskirche statt. Geleitet wurde der Gottesdienst von einem befreundeten Pfarrer. „Die Zeremonie war sehr persönlich und superschön“, erinnert sich Sina. Für besondere Gänsehautstimmung sorgte Rebecca Jäger mit zwei romantischen Gesangseinlagen. „Meine Mama und meine Schwester hatten die Hochzeitssängerin als Überraschung gebucht“, freut sich die Braut.

Kulinarische Genüsse

Nach einem kleinen Sektempfang vor der Kirche folgte in der Hochzeitslocation ein weiterer Empfang mit Cocktails und Fingerfood. „Das Zusammensein mit unseren Familien und Freunden und das Teilen unserer Liebe und Freude waren einfach wunderschön“, schwelgen die Hochzeiter in Erinnerungen. Das Dinner fand im zauberhaft dekorierten Gewächshaus der Gärtnerei statt. Fissler Post verwöhnte die Gesellschaft mit Suppe und Vorspeise in Menüform. Die verschiedenen Hauptgänge als Buffet bereitete der Caterer aus Degerloch teilweise live zu. „Die Rückmeldung unserer Gäste zum Essen fiel absolut begeistert aus“, freut sich das Paar.

Partystimmung

Besonders abwechslungsreich wurde der Abend durch einige Gästebeiträge. „Unsere Schwestern haben ein Video über uns erstellt. Das war so nett“, schwärmen die frisch Vermählten. Mit dem Tortenanschnitt gegen 22 Uhr wurde auch das Dessertbuffet mit kleinen Leckereien eröffnet. Anschließend durfte ein Hochzeitstanz natürlich nicht fehlen. „Während ich eine geübte Tänzerin bin, ist mein Mann nicht so tanzaffin“, schmunzelt Sina. Der Wiener Walzer in gemütlichem Tempo, den das Paar kurz zuvor geübt hatte, klappte aber richtig gut. Zu bester Musik eines Profi-DJs von mr. mac’s party team feierte die Gesellschaft bis drei Uhr in den nächsten Tag.

//Die Details

Fotos

Auf Julia Basmann wurde Sina durch eine Freundin aufmerksam. „Sie zeigte mir Julia auf Instagram und ich war sofort begeistert“, erinnert sich die Braut. Die professionelle und gleichzeitig herzliche Art der Fotografin schätzte das Paar sehr.

Brautstyling

Auch auf Lidia Sciscio kam Sina über Instagram. Eine erfahrene Stylistin war der Braut besonders wichtig, da sie großen Wert auf einen effektvollen Look legte. Lidia kam den hohen Erwartungen der Braut perfekt nach.

Hochzeitstorte

„Wir lieben die Kuchen von Tarte und Törtchen“, so Olaf. Deshalb sollte die Hochzeitstorte von der Patisserie in Stuttgart-West kommen. Der dreistöckige Half Naked Cake schmeckte nach Karamell-Nuss, Himbeere und Schoko-Aprikose.

 

Teile dies auf Social Media