Wen interessiert schon das Wetter?

Dicke Regentropfen? Wind? Schnee? Kein Problem! Auch wenn am Hochzeitstag das Wetter nicht mitspielt: Tolle Fotos können Sie trotzdem bekommen. Wie, verraten zwei Profis!

Man kann immer gute Motive finden!
„Es ist wichtig, dem Brautpaar ein gutes Gefühl zu geben und zu vermitteln, dass der Regen einfach zu ihrem Tag dazu gehört. Sie müssen sich keine Sorgen um die Fotos machen, denn man kann immer gute Motive finden. Dadurch, dass ich das Brautpaar den ganzen Tag begleite, gibt es viele Gelegenheiten, die man nutzen kann. Sollte die Stimmung doch schwanken, mache ich zum Beispiel zwischendurch ein Beauty-Porträt der Braut. So sieht sie, wie gut sie aussieht und wie sie strahlt. Es ist ihr Tag und kein Wetter der Welt kann das kaputt machen!“
Michael Wessel aus Essenwww.fotomanufaktur-wessel.de

Die gute Laune geht nie den Bach runter
„Wenn ich ein Brautpaar kennenlerne, schätze ich schnell ein, welche Indoor-Location zu ihnen passen könnte. Nachdem wir alles durchgesprochen haben, kommt bei mir immer: ‚So... und nun zu Plan B. Wohin, wenn's stürmt und gießt ohne Ende?’ Dann mache ich Vorschläge von ‚Bei ein bisschen Regen lassen wir uns die Laune auch unterm Schirm nicht verderben’ bis hin zu ‚Dann holen wir euer Shooting zeitnah nach’. Ich habe es noch nie erlebt, dass die gute Laune den Bach runterging. Paare, denen ein bisschen schlechtes Wetter nichts ausmacht, strahlen immer und nehmen es wie es ist.“
Christina Kloodt aus Kielwww.chistinakloodt.de
Kategorie:  Hochzeits-Fotografie,  News Keywords: Hochzeitsfotos, Fotograf, Hochzeitsfotograf, Regen
Verwandte Inhalte
  • 10 Fragen rund um den Fotografen 10 Fragen rund um den Fotografen
  • Das Nacht-Shooting Das Nacht-Shooting
  • Glückwunsch, Sie sind verlobt. Was nun? Glückwunsch, Sie sind verlobt. Was nun?
  • Photobooth für die Hochzeit Photobooth für die Hochzeit
  • Trash-the-Dress Trash-the-Dress
Anmelden