Wissenswertes rund Ihre die Trauringe, Teil 1

Einer der schönsten Momente bei den Hochzeitsvorbereitungen: der gemeinsame Ringkauf. Mit unserem Ring-ABC sind Sie perfekt vorbereitet fürs große Shopping-Event. Los geht's mit Teil I, von A wie Antrag bis hin zu U wie Überraschung!

A = Ablegen
Vor allem für Männer bringt der Ring eine neues Gefühl am Finger mit sich. Daran gewöhnen Sie sich aber schnell, weil Eheringe passgenau und äußerst angenehm gearbeitet werden. Für alle, die den Ring zwischendurch ablegen möchten, gibt es „Ringbäumchen“ oder schmucke Schatullen, wo die Ringe gut aufbewahrt sind. Aber: Je mehr sie den Ring tragen, desto selbstverständlicher wird er für Sie.

B = Bicolor
Hierbei handelt es sich um die Kombination von zwei Materialien. Eine beliebte Zusammenstellung sind Weiß- und Gelbgold. Sie können auch drei „Farben“ miteinander kombinieren, indem Sie zum Beispiel noch Rotgold wählen. 

C = Clarity, Cut, Carat, Colour
Die so genannten vier C's stehen für die Qualität eines Diamanten. „Clarity“ beschreibt die Reinheit, „Colour“ die Farbe des Diamanten. Wer einen Schliff wünscht, wählt zwischen verschiedenen „Cuts“. Mit Karat wird das Gewicht eines Diamanten angegeben.

D = Diamant
Zurzeit entscheiden sich 83% der Brautpaare für einen Trauring mit Diamant. In den meisten Fällen sind es Frauen, die sich dieses hochwertige Extra wünschen, aber auch für Männer stehen Varianten mit Stein zur Auswahl. 

E = Einkauf
Suchen Sie sich Ihre Ringe mit Vorlaufzeit aus. Planen Sie drei bis vier Monate ein, dann haben Sie genug Zeit für individuelle Gravuren und Anpassungen.

F = Facetten
So nennt man die geschliffenen Kanten eines bearbeiteten Diamanten. Diese sorgen dafür, dass sich das Licht im Inneren des Steins bricht und reflektiert wird. So hat ein Diamant per Definition mindestens 32 Facetten. 

G = Gold
Gold ist das meistgewählte Edelmetall für Trauringe. Von Natur aus ist Gold gelb, aber durch die Zugabe von anderen Metallsorten können ganz unterschiedliche Tönungen hergestellt werden, beispielsweise Weiß oder Rosé. Aber auch Blau-, Grau- und Grüngold stehen für Sie zur Auswahl. 

H = Heiratsantrag
Der Startschuss für die Hochzeitsplanungen! Und ein wunderbarer Anlass, einen edlen Ring zu zücken. Egal, ob Sie die Frage der Fragen auf dem Eiffelturm oder auf der heimischen Couch stellen: Beim „Ja“ sind Sie verlobt!

I = Innenseite
Hier ist Platz für kleine Botschaften, wichtige Details und ein Geheimversteck für ein Glitzersteinchen.

J = Juwelier
Wenn es um den Ring der Ringe geht, ist eine gute Beratung das A und O. Suchen Sie sich einen Juwelier aus, bei dem Ihr Bauchgefühl stimmt. Und das Angebot im Bereich Trauringe. Informieren Sie sich vorher, welche Trauring-Marken Ihnen am besten gefallen, und welches Geschäft diese führt.

K = Karat
Das Karat ist eine Maßeinheit, die sowohl den Feingehalt von Gold als auch das Gewicht eines Diamanten angibt. Für ihre Trauringe wählen Ehepaare zumeist 18- Karat, was bei 1000 Gramm einem Goldanteil von 750 Gramm entspricht. Auch bei Diamanten heißt es: Je höher die Karat-Zahl, desto wertvoller der Stein.

L = Legierung
Um Ringe aus Gold herzustellen, werden noch andere Metalle hinzugemischt. Somit ist das Material besser zu verarbeiten und wird härter. Die Verschmelzung der verschiedenen Stoffe nennt man Legierung.

Weiterlesen?
Hier geht's zum Trauring-ABC Teil 2.
Kategorie:  Trauringe & Schmuck Keywords: Ehe-Ringe, Enzyklopädie, Infos, Inspirationen, Ratgeber, Trau-Ringe, Tipps
Anmelden
D SB Essense DACH SB Justin Alexander