13 Tipps, wie ihr eure Hochzeitsgäste bestens unterhaltet 

Wahrscheinlich steht auf eurer Hochzeits-Wunschliste ganz weit oben: gute Stimmung. Wir sprachen mit Bloggerin und Hochzeits-Coach Nicola Neubauer von Verrückt nach Hochzeit darüber, wie sich die Gäste auf dem großen Fest bestens unterhalten fühlen.

1. Welche Planungspunkte übernimmt das Brautpaar selbst?

„Brautpaare, die ihren Hochzeitstag entspannt genießen wollen, sollten so viel wie möglich delegieren – an Trauzeugen, Familie oder einen professionellen Hochzeitsplaner. Denn die Uhgerne die Kontrolle behalten wollen, sollten zumindest die Koordination von Reden und anderen Beiträgen an ihre Trauzeugen abgeben.“

2. Wie viele Hochzeitsspiele sollten es maximal sein, ohne dass die Stimmung leidet?

r und einen Ablaufplan im Blick zu behalten, kann ganz schön stressig sein. Das raubt Zeit für Unterhaltungen mit den Hochzeitsgästen und die Chance auf rührende Überraschungen. Brautpaare, die „Spiele zur Hochzeit können tatsächlich echte Partybreaker sein, wenn sie mehrfach die Tanzfläche leer fegen und die Gäste zurück an die Tische zwingen. Dann tun sich Band oder DJ oftmals schwer damit, die Tanzstimmung anschließend wieder anzuheizen. Daher sollten Brautpaare darauf achten, dass Hochzeitsspiele, Reden und Co. vor dem ersten Tanz abgeschlossen sind.“

3. Wie kommuniziert man den Gästen, dass man auf Hochzeitsspiele verzichten möchte?

„Wer keine Hochzeitsspiele mag, kann das klar, aber freundlich in der Einladung formulieren: „Wir wollen mit euch tanzen, bitte seht von Hochzeitsspielen ab.“ Ihr könnt auch euch nahestehende Personen, insbesondere die Trauzeugen, briefen und es denen überlassen, die Info an die Gäste weiterzugeben, die sich mit entsprechenden Vorschlägen bei ihnen melden.“

4. Welche Alternativen zu Hochzeitsspielen gibt es?

„Ich persönlich mag Spiele, die die Gäste miteinander ins Gespräch bringen, ohne sie zu zwingen, zu einer bestimmten Zeit etwas zu tun. Ein Gäste-Memory zum Beispiel ist subtil, ein Hochzeitsreden-Bingo witzig, ‚Ich sehe was, was du nicht siehst’ mit Polaroid- oder Einwegkameras schafft zusätzliche Schnappschüsse fürs Erinnerungsalbum.“

5. Wie kann man seine Gäste beim Hochzeits-Entertainment überraschen?

„Überraschende Ideen für die Unterhaltung der Gäste finden Brautpaare meist in ihrem eigenen Alltag: Fans von Swing, Tango oder exotischer Musik können für ihre Hochzeitsgäste einen kleinen Tanz-Crashkurs organisieren. Liebhaber von Gesellschafts- und Brettspielen können Riesenausgaben eurer Lieblingsspiele anbieten. Äußerst beliebt sind Rasenspiele wie Dosenwerfen oder Croquet. Auch Varianten der Candy Bar, die den Vorlieben des Brautpaares entsprechen, können überraschen: ob Popcorn, S’mores oder Chips.“

Ihr sucht Entertainment-Ideen für ein schmales Budget? Wie wäre es mit Rasenspiele wie Dosenwerfen, Fischen oder Ringwerfen? Wenn ihr eine ruhigere Variante sucht, gibt es auch gemeinsame Aktivitäten am Tisch. Als Gesprächsstarter könnte beispielsweise jeder einen Fun Fact über den Tischnachbarn auf jedem Platz preisgeben. Anderseits könnten auch Glückwunschpostkarten der Gäste für das erste Ehejahr vorbereitet und in der Runde vorgetragen werden.

6. Wie timt man Programmpunkte, ohne stündlich die Party unterbrechen zu müssen?

„Kaum eine Hochzeit lässt sich in ein starres Standardschema pressen, der Ablaufplan sollte je nach Prioritäten des Brautpaares individuell gestaltet werden. Daher gibt es keine allgemeingültige Regel, wann Eröffnungstanz, der Anschnitt der Hochzeitstorte und das Werfen des Brautstraußes am besten stattfinden sollten. Wem aber eine volle Tanzfläche wichtig ist, der sollte nicht zu spät mit dem Tanzen anfangen und alle anderen Programmpunkte wie Tortenanschnitt und Brautstraußwerfen vorher abhaken.“

7. Wie vermeidet man, dass sich ledige Frauen beim Brautstraußwurf vorgeführt fühlen?

„Wer sagt denn, dass nur weibliche Singles den Brautstrauß fangen dürfen? Wer alle Gäste, die Interesse am Brautstrauß haben, zum Fangen einlädt, stigmatisiert niemanden.“

8. Welche Hochzeitsbräuche sind nett umsetzbar, auf welche verzichtet man lieber?

„An Bräuchen scheiden sich die Geister. Wer viele Traditionen in seine Hochzeit einbinden will, sollte bedenken, dass für entspannte Unterhaltungen wenig Zeit bleibt. Daher ist es ratsam, sich für ein oder zwei Favoriten zu entscheiden. Die Brautentführung ist übrigens mit Vorsicht zu genießen: Sie soll schon ganze Hochzeiten gesprengt haben.“

9. Wenn man als Brautpaar ein Foto-Shooting bei Sonnenuntergang plant, wie unterhält man währenddessen die Gäste?

„Falls Trauung und Empfang bereits am Mittag oder sogar schon am Vormittag stattgefunden haben, sind viele dankbar, sich vor dem Essen frisch machen zu können. Von daher könnt ihr euren Gästen eine kurze Pause gönnen. Danach überbrücken ein besonderes Getränk und ein kreatives Gästebuch die Zeit bis zur Ankunft des Brautpaares.“

10. Wie fühlen sich auch die kleinsten und älteren Gäste gut unterhalten?

„Im Idealfall bucht das Brautpaar eine professionelle Kinderbetreuung. Sie hat Erfahrung mit der sicheren Betreuung von Kindern jeglicher Altersstufen und sorgt für gute Laune bei den Kleinen. Ein individuell auf die Hochzeit zugeschnittenes Kinderprogramm erntet auch den Applaus der Eltern. Wer sich diese Dienstleistung nicht leisten kann oder will, sollte selbst eine Spielecke gestalten. Ein gemütliches Tipi mit vielen Kissen, Decken und Spielsachen zum Beispiel, in das sich die Kinder zurückziehen können. Außerdem gibt es hübsche, fertig gepackte Kindergeschenkboxen, die speziell auf die Bedürfnisse kleiner Hochzeitsgäste zugeschnitten sind.“

Ihr sucht nach Entertainment-Ideen für ein üppiges Hochzeitsbudget? Wie wäre es mit einer mobilen Cocktailbar! Oder mobile Musiker, die sich während des Empfangs unter die Gäste mischen. Auch ein Videobooth, in dem die Gäste Videogrüße für das Brautpaar aufnehmen können, ist sicher nicht nur auf der Hochzeit eine tolle Attraktion, sondern auch im nachhinein eine schöne Erinnerung.

11. Ein Klassiker, der immer für Stimmung sorgt?

„Der allseits bekannte Photobooth ist und bleibt ein Stimmungsbringer. Je später der Abend, desto lustiger die Bilder.“

12. Was kann die richtige Musik zum Thema beitragen?

„Musik sorgt immer für Stimmung. Welche die richtige ist, hängt auch hier von den Vorlieben des Brautpaares und seiner Gäste ab. Brautpaare, die es allen irgendwie Recht machen wollen, verärgern niemanden. Die Tanzfläche füllt das aber nicht unbedingt. Traut euch lieber, die Highlights eurer Partys zu spielen – auch wenn die abseits der Charts liegen. Um die Musikwünsche der Gäste einzubeziehen, teilt Musik-Wunschzettel aus, die eure Lieben beim DJ abgeben können.“

13. Was war die tollste Aktion, die du selbst auf einer Hochzeit miterleben durftest?

„Ein Flashmob, den die Trauzeugen für das Brautpaar organisiert hatten. Dank eines im Vorfeld verschickten YouTube-Videos konnten die Gäste zuhause üben.“

Vielen Dank an Nicole Neubauer von Verrückt nach Hochzeit für das spannende Interview.