Torten-Rezept: Chipolata Cake

Hochzeitstorte, Hochzeitskuche, Wedding Cake, Sweet Table, Semi Naked Cake, Hochzeitsgebäck

Foto: Carola Doornbos

Keine Sorge, es handelt sich hier nicht um ein Wurstrezept. Chipolata ist eine niederländische Torten-Spezialität. Sie hat eine sahnige Füllung mit Fruchtstückchen als besondere Überraschung. Die Torte macht ordentlich was her und ist etwas für echte Schleckermäuler.

Ihr braucht (für 16 Personen):

Für die Böden:
  • 300 g weiche Rahmbutter
  • 300 g feiner Kristallzucker
  • 6 Eier
  • 1 EL Mandelaroma
  • 1 EL Rumaroma
  • ½ Beutel Backpulver (8 Gramm)
  • 300 g selbstaufgehendes Mehl
  • ½ TL Salz
  • 2 Dosen Cocktailkirschen
Für die Creme:
  • 100 g Mandelmus
  • 100 g weiche Butter
  • 600 g Zuckerbäckerpulver (findet ihr online)
  • 300 g Frischkäse natur
Für die Garnierung:
  • 400 g weiße Glasur (Fettglasur mit Vanille)
  • Rosa Lebensmittelfarbe
  • Ungespritzte Blumen und Blätter
Backutensilien:
  • 3 Springformen à 18 cm Durchmesser
  • Backpapier
  • Handrührgerät
  • Schaschlikspieß
  • Kochtopf
  • Tortenunterlage aus Pappe von mind. 18 cm Durchmesser
  • Spritzbeutel
  • Evtl. Tortenring
  • Back-Spatel
Zubereitung:
  • Den Kuchen am Besten am Tag vorher machen.
  • Den Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Butter und Zucker bei hoher Geschwindigkeit zu einer leichten und luftigen Masse mixen. Die Eier eins nach dem anderen hinzufügen und die Mandel- und Rumessenz untermischen. Backpulver, Salz und selbstaufgehendes Mehl langsam hinzufügen. Die Cocktailkirschen fein hacken und in den Teig rühren.
  • Die Formen mit Backpapier auslegen und die Ränder mit Butter einfetten. Dann den Teig auf die drei Formen verteilen. Die Böden in der Mitte des Ofens für 25-35 Minuten backen. Mit einem Spieß überprüfen, ob die Böden fertig sind.
  • Die Kuchen aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen. Wenn die Oberflächen gebogen sind, mit einem Geschirrtuch etwas flachdrücken. Kuchen vollständig abkühlen lassen, in Frischhaltefolie verpacken und bis zum nächsten Tag in den Gefrierschrank stellen.
  • Mit der Creme am nächsten Tag starten. Das Zuckerbäckerpulver in eine Schüssel sieben und die weiche Butter würfeln. Butter und Zucker mit dem Mixer zu einer flockigen Masse vermischen. Den Frischkäse und das Mandelmus hinzufügen und mit hoher Geschwindigkeit fünf Minuten lang zu einer glatten Creme vermengen.
  • Dann wird der Torten-Turm geschichtet. Dafür am besten einen Tortenring verwenden. Die Creme in einen Spritzbeutel geben. Für besseren Halt einen Tupfer Creme auf die Tortenunterlage spritzen. Darauf den ersten Tortenboden legen. Dann eine 1,5 cm dicke Schicht der Frischkäsecreme darauf spritzen (etwa ein Viertel der Gesamtmenge) und dann den nächsten darauflegen, leicht andrücken. Diesen Vorgang wiederholen bis alle Böden aufeinander gestapelt sind. Alles erneut festdrücken und Creme auf dem Deckel verteilen und glatt ziehen. Dann die Frischkäsemasse an den Rändern in die Lücken spritzen und alles mit einem Spatel glätten. Den Überschuss abkratzen. Es ist Absicht, dass ein wenig vom Kuchenboden an den Seiten durchscheint.
  • Zum Schluss die weiße Glasur nach Anweisung erwärmen und in eine Schüssel geben. Wenige Tropfen rosa Farbstoff dazu geben und gut mischen. Die Glasur auf den Kuchen geben und über die Ränder tropfen lassen – so entsteht die angesagte Drip-Drop-Optik. Mit Blumen und Blättern dekorieren.
  • Torte vor dem Verzehr unbedingt kühl stellen.
Teile dies auf Social Media