Diesen Corona-Hochzeits-Trend müsst ihr kennen!

Wegen der Corona-Lage wisst ihr noch nicht, ob und wenn ja, mit wie vielen Gästen ihr Hochzeit feiern könnt? Dann werdet ihr Outdoor-Elopements lieben! Alles zu dem großen Trend 2022, erfahrt ihr hier:

Was bedeutet Outdoor-Elopement?

Das englische ‚elope‘ bedeutet so viel wie durchbrennen. Als Elopement bezeichnet man eine Hochzeit zu zweit oder im ganz kleinen Kreis. Bei einem Outdoor-Elopement findet die Hochzeit im Freien statt.

Was sind die Vorteile?

Ein Outdoor-Elopement ist die perfekte Möglichkeit in Zeiten von Corona zu heiraten. Abstand, Masken, Impfnachweis-Kontrolle – all das fällt weg oder wird zumindest deutlich übersichtlicher. Außerdem sind Hochzeiten mit Mini-Gästeliste deutlich günstiger. Darüber hinaus seid ihr sehr flexibel, was Zeit und Ort eurer Trauung angeht. Bei Sonnenaufgang in einem Heißluftballon, auf einer abgelegenen Waldlichtung oder an einem Traumstrand eurer Wahl – Elopements lassen eure Träume wahr werden.

Mehr Infos zum Outdoor Heiraten gefällig? HIER findet ihr unseren Outdoor Wedding Planner zum Gratis-Download.

Ideen für das gewisse Etwas?

Wie schon gesagt, könnt ihr ein Outdoor-Elopement ganz nach euren Wünschen gestalten. Schöne Ideen sind etwa eine freie Trauung mit persönlicher Rede, ein privates Konzert, ein emotionales Trau-Ritual oder ein romantisches Dinner nur zu zweit in einer besonderen Kulisse, wie etwa in einem Camper mitten in der Natur. Ein Hochzeits-Foto-Shooting darf natürlich auch nicht fehlen.

Übrigens: Alles zum Trauritual Baumpflanzen lest ihr in der Ausgabe 1/2022 des „Braut & Bräutigam Magazins“

Wer hilft bei der Umsetzung?

Es ist empfehlenswert, sich für die Planung eines Outdoor-Elopements Unterstützung durch eine/n Hochzeitsplaner/in zu holen. Dank der Erfahrung und Beziehungen zu verschiedenen Hochzeits-Dienstleistern kann der Profi eure Traumhochzeit zur Realität werden lassen.