Entertainment für eure kleinen Hochzeitsgäste 

Wenn eine Hochzeit mit Eltern und Kindern geplant ist, sollte man die Kleinen in der Planung auf jeden Fall berücksichtigen. Denn mit gut gelaunten Kindern können viele schöne Momente entstehen und das ergreifende Kinderlachen steckt sicher nicht nur die Eltern an. Wir zeigen euch, wie eure Hochzeitsfeier ein Erfolg für Groß und Klein wird.

 

Vorbereitungen

Sicherheit der Hochzeitslocation

Wenn zu eurer Hochzeit viele kleine Kids kommen, überlegt euch, wie ihr mögliche Gefahrenquellen der Location umgeht. Eine Trauzeremonie am Rand eines Teiches oder Pools ist nicht ratsam. Besser: ein Park mit angrenzendem Spielplatz. Oder ihr organisiert für die Dauer der Trauzeremonie einen extra Raum mit Kinderbetreuung, wo die kleinen Hochzeitsgäste spielen oder sich einen Film ansehen können.

Überblick verschaffen

Für die Planung der Kinderunterhaltung solltet ihr euch einen Überblick über die anwesenden Kinder verschaffen. Hier spielt vor allem Anzahl und Altersgruppe eine Rolle. Relevant ist auch, ob sich die Kinder untereinander kennen und diese möglicherweise gleiche Interessen teilen. So könnt ihr das Entertainment-Programm gezielt planen.

Professionelle Unterstützung

Für ganz kleine Kinder ist ein Entertainment-Programm normalerweise nicht notwendig, denn um diese kümmern sich meistens die Eltern selbst. Hat man jedoch viele Kids in unterschiedlichen Altersgruppen, kann man eine Wedding-Nanny in Erwägung ziehen, um den Eltern professionelle Unterstützung zu bieten. So können auch Mama und Papa in Ruhe die Party genießen. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, verlässliche Jugendliche aus dem Bekanntenkreis gegen eine kleine Entlohnung darum zu bitten.

Kinderspieleecke

Besonders schön ist es, wenn die Kinder in einem eigenen Spiel- und Bastelzimmer Zeit verbringen können. Einerseits haben die Kleinen dort ihre Ruhe und können ungestört spielen, andererseits entsteht so keine Unruhe, wenn beispielsweise noch Reden geplant sind. Im Sommer und bei Hochzeiten auf großem Gelände lässt sich eine der Grünflächen eventuell zu einem Kinderparadies umwandeln. Hier bieten sich kleine aufgestellte Tippis an, die sehen nicht nur niedlich aus, sondern laden auch zum Spielen ein.

Sprecht vorher mit den Eltern

Bevor ihr in die Realisierung einsteigt, solltet ihr euch mit den Eltern absprechen. Sind deren Kinder überhaupt interessiert daran, getrennte Zeit von den Eltern zu verbringen? Und wie stehen die Eltern zu Süßigkeiten? Gibt es möglicherweise Allergien oder Unverträglichkeiten, die beachtet werden sollten, wenn sich die Kinder selbstständig bedienen können?

Gut versorgt

Ganz kleine Kinder benötigen noch eine besondere Zuwendung: Stillen, Windeln wechseln, ein Mittagsschläfchen…Die Eltern werden es euch danken, wenn in der Hochzeits-Location eine spezielle Ecke dafür eingerichtet wurde.

Ihr sucht noch nach der perfekten Location? Schaut bei unserem Wedding-Guide vorbei!

Flexibel sein

Ihr könnt noch so viel Zeit in das Unterhaltungsprogramm der Kinder investiert haben, wenn diese am Hochzeitstag eine bessere Beschäftigung finden, ist alles andere erst einmal uninteressant. Also bitte nicht enttäuscht sein, Spaß und Freude sollten im Fokus stehen.

 

Entertainment/ Beschäftigung

Verantwortung übertragen

Kinder lieben es, wenn man ihnen eine Aufgabe anvertraut und sie sich eingebunden und nützlich fühlen. Ob als Blumenkind beim Auszug, zum Seifenblasenpusten beim Foto-Shooting oder zum Häppchenverteilen: Sie werden die Aufgaben gern erfüllen.

Bestückung der Kinderecke

Für drinnen eignen sich hervorragend Malbücher, Bauklötze und Knete oder eine gut bestückte Bastelecke. Auch personalisierte Puzzle oder Memory-Spiele mit Bildern des Brautpaares können für Unterhaltung sorgen. Draußen sind Springseile, Hula-Hoop-Reifen und Bälle zum Fußballspielen optimal. Tipp: Habt auch ein paar Bücher da, die sich zum Vorlesen eignen. Gerade jüngere Kids benötigen zwischendurch mal eine Ruhepause an diesem erlebnisreichen Tag.

Angemessen planen

Wenn ihr eine zwanglose Sommerhochzeit im Grünen plant, bietet sich ein Planschbecken für die kleinen Gäste an sowie Outdoor-Spiele. Bei einer großen Hochzeit könnt ihr einen Magier oder eine Magierin als Showeinlage oder ähnliche Unterhaltung planen.

 

Aufmerksamkeiten

Überraschungstüten

Packt den Kindern Geschenketüten mit Naschereien und kleinen Überraschungen. Als kleine Geschenke eignen sich Dinge, die die Kids direkt auf der Hochzeit ausprobieren können. Wie wäre es mit Seifenblasen, einem Buntstift-Set und einem Malbuch oder einem kleinen Perlenset, um Armbänder draus zu basteln? Die Geschenke sollten altersgerecht angepasst werden. Verteilt diese an die Kids oder legt sie auf die Sitzplätze, dann erwarten euch mit Sicherheit leuchtende Kinderaugen.

 

Das Hochzeitsessen

Kindertisch mit einplanen

Kinder im Kindergarten- oder Grundschulalter finden es super, an einem eigenen Tisch zu sitzen. Ein Kindertisch ist dafür die passende Lösung. Hier kann man kindgerecht schmücken, Kindergeschirr verwenden und, wenn gewünscht, Geschenketüten bereitlegen. So können sowohl Kinder als auch Eltern in Ruhe essen. Zudem kann man hier Kindermenüs oder Snacks für Kinder bereitstellen.

Snack-Bar für Kids organisieren

Ob süß, herzhaft oder gesund: Die Kids finden es toll, wenn sie selbst entscheiden dürfen, was sie essen möchten. Mini-Gurken, Cocktailtomaten, Weintrauben-Käse-Spießchen, Mini-Käse oder frisch geschnittenes Obst schön angerichtet auf kleinen Etageren sehen lecker aus und laden zum Zugreifen ein. Eine Candy-Bar wiederum sorgt bestimmt für noch mehr Begeisterung. Darauf machen sich handliche Cake-Pops, Lollies, Marshmallows oder Gummibärchen gut.

Essen für die Kleinen

Kinder mögen es häufig einfach und können mit dem exklusiven Essen der Erwachsenen nur wenig anfangen. Viele Caterer bieten Kindermenüs an, die zu bestellen, sich bei einer höheren Anzahl von Kindern schnell lohnt. Denkt auch an eine kinderfreundliche Hochzeitstorte ohne Alkohol!