Laura & Christian: Idylle und Liebe in Mauterndorf 

Laura (30) und Christian (35) feierten im historischen Mauterndorf ein stimmungsvolles Hochzeitsfest. Nach der Agape ging es zur Zirmbar in die Berge. Bei zünftiger Jause und Live-Musik genossen das Paar und die Hochzeitsgäste einen geselligen Nachmittag in Tracht. Abends wurde die Hochzeitsgesellschaft mit einem Vier-Gänge Menü verwöhnt.

Laura und Christian lernten einander bei einem Urlaub mit gemeinsamen FreundInnen auf Mallorca kennen. „Ich bin ganz kurzfristig angereist“, so Laura. Von diesem Zeitpunkt an nahm das Schicksal seinen Lauf. Laura und Christian trafen einander ein paar Wochen später in Berlin wieder. Lauras Freundin wusste sofort: Das ist er, das ist Lauras Mann.

Verlobung in den Bergen

Auch Christian war sich seiner Sache sicher. In einem Urlaub in den Bergen bat er Laura seine Frau zu werden. „Wir lieben die Berge, es hätte keinen passenderen Ort für diese so wichtige Frage geben können“, schwärmt Laura. „Obwohl ich es gewohnt bin auch vor größeren Menschenmengen zu sprechen, war diese Situation etwas vollkommen anderes. Natürlich habe ich mir die richtigen Worte zurechtgelegt, aber am Ende stammelt man dann doch vor lauter Nervosität etwas zusammen“, gesteht Christian, der Laura mit einem wunderschönen antiken Ring überraschte.

Kulinarischer Hotspot

Für das Paar war ganz klar: „Wir heiraten in den Bergen“. Die Wahl fiel auf das Mesnerhaus in Mauterndorf. „Meine Familie und ich haben aufgrund regelmäßiger dort verbrachter Urlaube eine besondere Verbindung zu diesem wunderschönen Ort im Lungau“, so die Braut. „Mit vollem Elan hat Maria uns von Anfang an bei der gesamten Planung unterstützt“, erzählt Laura. Die gehobene Küche von Küchenchef Josef, das engagierte, herzliche Team, die gemütliche Atmosphäre: All das und vieles mehr machten das Mesnerhaus zur perfekten Location für Laura und Christian.

First Look im Standesamt

Der Moment als das Paar einander im historischen Gebäude des Standesamtes Mauterndorf das erste Mal als Braut und Bräutigam sah, war für beide sehr berührend. „Laura sah in ihrem Dirndl einfach wunderschön aus“, so Christian. „Aber auch die Traurede unserer Freundin war unglaublich emotional und hat nicht nur uns zu Tränen gerührt.“ Das frischgebackene Ehepaar wurde mit einem Seifenblasen-Spalier begrüßt, gemeinsam mit der Hochzeitsgesellschaft ging es dann durch Mauterndorf ins Mesnerhaus. Dort standen zwei gekühlte Crémant-Flaschen bereit, um vom Hochzeitspaar fachmännisch mittels Säbel geköpft zu werden. Das Team vom Mesnerhaus servierte eine Überraschungs-Hochzeitstorte mit Feuerwerk. Danach ging es per Shuttle zur Zirmbar in die Berge. „Dort verbrachten wir bei einer köstlichen Jause, frischem Kuchen und Live-Musik einen wunderschönen Nachmittag mit all unseren Lieben. Es war ein sehr intimer Kreis aus 25 Hochzeitsgästen. So konnten wir mit jedem in Verbindung und Austausch sein“, erzählt Laura.

Geselliger Nachmittag auf der Alm

Fotografin Nicky Webb begleitete das Paar bereits seit dem Getting-ready und hielt gekonnt die großen sowie kleinen Momente mit ihrer Kamera fest. Das Shooting fand nachmittags auf der Alm statt. „Diese kurze Foto-Session hat sich ganz natürlich angefühlt, keine gestellten Posen, sondern Gesten und Augenblicke, die aus dem Moment heraus entstanden. Während dieser Zeit entstanden wunderschöne Paarfotos“, so die Braut. Abends, zurück im Tal, blieb dann für die Hochzeitsgäste und das Brautpaar noch genügend Zeit, um das Trachten-Outfit gegen eine sommerlich-elegante Abendgarderobe zu wechseln. Mit Crémant und Flying-Tapas wurden die Gäste auf einen kulinarischen Abend der Extraklasse eingestimmt, gefolgt von einem Vier-Gänge Menü aus der Haubenküche des Mesnerhauses. Ein Freund des Brautpaares sorgte an den Turntables für Partystimmung bis in die frühen Morgenstunden. Am nächsten Tag beim gemeinsamen Brunch sorgte dann noch eine Überraschung der Trauzeugin der Braut – eine eigenes gestaltete Hochzeitszeitung mit vielen wunderbare Beiträgen – für Freudentränen.

Die Details

Blumen

Lauras Brautstrauß von Blumen Flores in Tamsweg war in Créme, Rosa, Blau sowie einzelnen Akzenten aus Edeldisteln und Eukalyptus gebunden.

Styling

„Um Haare und Make-up hat sich die liebe Conny aus dem Salon Figaro gekümmert. Wir haben uns vom ersten Moment an unfassbar gut verstanden und ich wusste, dass ich mir um mein Styling keine Gedanken machen muss.”

Fotografin

Bei der Fotografin Nicky Webb hat sich das Paar auf Anhieb wohlgefühlt.

Location

Die Haubenküche und herzliche Atmosphäre machten das denkmalgeschützte Mesnerhaus zur perfekten Location für Laura und Christian.