Gelassen zum Altar – Tipps für eine sorgenfreie Hochzeit 

Zweisamkeit ist für die meisten Paare ein Miteinander, in dem das Füreinander im Vordergrund steht. Welche Ironie des Schicksals, dass ausgerechnet vor und am Hochzeitstag die Paarzeit für viele ein wenig zu kurz kommt. Mit diesen sieben Tipps schafft ihr unvergessliche Momente zu zweit.

Frühzeitige Planung

Das A und O einer entspannten Hochzeit ist eine gute Planung. Fangt am besten 12 bis 15 Monate vor dem großen Tag an. Aber auch wenn ihr weniger Zeit zur Verfügung habt, mit den richtigen Prioritäten feiert auch ihr eure Traumhochzeit. Schreibt eure Wünsche und Erwartungen auf und erstellt eine Liste mit den Prioritäten. Erstellt einen Budgetplan mit Kalkulation, den ihr ab jetzt sorgfältig führt.

Delegiert Aufgaben

Eine gute Idee ist es, einen Wedding Planer zu engagieren. Der Profi berät euch, kennt die passenden DienstleisterInnen in eurer Region und behält für euch den Überblick. Sucht euch DienstleisterInnen, mit denen ihr euch wohlfühlt und denen ihr vertraut. Vielleicht gibt es ja zusätzlich planungsbegabte Lieblingsmenschen in eurem Familien- und Bekanntenkreis, die euch gern unterstützen? Plant für DIY-Aktionen genügend Zeit ein. Und vor allem: Trefft die wichtigsten Entscheidungen gemeinsam.

Habt einen Plan B & C

Es ist gut flexibel zu bleiben und auch einen Plan B oder sogar C in der Hinterhand zu haben, falls die Gästeanzahl sich ändert, das Wetter schlechter wird oder andere überraschende Dinge passieren. Sprecht mit den beteiligten PlanerInnen auch Notfall-Szenarien ab und seid bereit, neue Wege zu gehen.

Kleine Auszeiten

Nehmt euch kleine Auszeiten von der Hochzeitsplanung und genießt die Zeit zu zweit. Entspannt wird´s mit einem gemeinsamen Kurzurlaub oder einem Wellness-Wochenende, beim Spazierengehen oder bei einem Kinobesuch. Das hält die Motivation frisch und die Laune hoch.

Die Nacht vor der Hochzeit

Traditionell verbringt das Brautpaar die Nacht vor der Hochzeit getrennt voneinander, aber wer sagt denn, dass das immer so sein muss? Verändert nicht euren Alltag, wenn es euch nervös macht. Auch die Trauzeremonie muss nicht morgens um 9:00 Uhr stattfinden. Setzt den Termin auf die späte Mittagszeit oder auf den Nachmittag, so dass ihr ausschlafen und euch in aller Ruhe fertig machen könnt. Legt alle wichtigen Dokumente, eure Outfits, die Schuhe und Accessoires am Vorabend bereit, so dass es keine hektischen Suchaktionen am Hochzeitstag gibt.

Am grossen Tag

Verschwendet keinen Gedanken mehr an die Planung, sondern genießt jede Sekunde eures Hochzeitstages. Familie und enge FreundInnen können euch beim Ablauf und Zeitplan unterstützen. Verwöhnt euch beim Getting-ready mit Musik und Sekt. Statt sich selbst ins Auto zu setzen, nehmt euch einen Chauffeur. Baut Puffer in euer Programm ein, so dass immer etwas Zeit zum Innehalten und Durchatmen bleibt. Denn jetzt ist er endlich da: Euer gemeinsamer Tag der Liebe!

Eheversprechen und First Look

Immer mehr Paare setzen an ihrem großen Tag auf emotionalen Spannungsaufbau. So funktioniert’s: Nachdem ihr euch für die Zeremonie getrennt voneinander zurecht gemacht habt, dürft ihr in einem Brief bereits das Ehegelübde des anderen lesen. Trefft euch direkt danach für euren First Look, bewundert euch gegenseitig und vergesst bloß nicht die Taschentücher!

Nach der Zeremonie

Es war ein hochemotionales Jawort und die Gefühle schlagen immer noch Purzelbäume? Zeit, sich gegenseitig ganz bewusst in den Arm zu nehmen und tief durchzuatmen, während die Gäste aus der Location ausziehen, um für euch Spalier zu stehen. Seht euch tief in die Augen, haltet Händchen und holt noch einmal tief Luft, bevor es weitergeht.

Beim Fotoshooting

Ja, auch ein Hochzeits-Shooting kann für euch als Paar zum emotionalen Highlight werden! Natürlich braucht es dafür vor allem einen Profi, mit dem ihr auf einer Wellenlänge seid. Jemand, der euch in eurer Zweisamkeit erkennt und bestärkt. Gern dürft ihr euch auch mit einfühlsamen Gesten, Posen und Berührungen gegenseitig vor der Kamera eure Liebe zeigen und sie so für immer festhalten.

Erstes Date

Wem die kurzen gemeinsamen Pausen nicht ausreichen, kann an dieser Stelle auch ein erstes Date als frischgebackenes Ehepaar einplanen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kurzen Champagner-Picknick, einer kleinen romantischen Bootstour oder einer besinnlichen Kutschfahrt? Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!  Wichtig: Sorgt bei euren Gästen für entsprechendes Unterhaltungsprogramm.

Bei der Autofahrt

Nach der Zeremonie lasst ihr euch gemeinsam zu eurer Hochzeitslocation chauffieren. Zeit zu verschnaufen und in Ruhe alle Eindrücke zu verarbeiten. Ein paar zärtliche Kuscheleinheiten oder eine zuckersüße Knutscherei auf dem Rücksitz schaffen Nähe und Ruhe. Tauscht euch aus über das, was euch bis jetzt am meisten bewegt hat und freut euch auf alles, was jetzt noch kommt.

Beim Hochzeitstanz

Egal ob Wiener Walzer, Discofox oder Choreografie, für viele Paare wird der Hochzeitstanz zum romantischen Highlight des Tages. Obwohl alle Augen auf euch gerichtet sein werden, könnt ihr ihn innerlich ganz intim zusammen feiern. Der Song sollte zu euch passen, eure Geschichte widerspiegeln oder einfach positive Emotionen wecken. Schaut euch tief in die Augen und lasst euch von der Musik tragen.

In der Hochzeitsnacht

Nach der Party ist bekanntlich vor der Hochzeitsnacht. Und das bedeutet, der Tag ist noch lange nicht vorbei! Auf eurer ganz intimen After-Party lasst ihr euren Tag gemeinsam ausklingen, vielleicht bei Kerzenlicht, Champagner und lauschiger Musik? Die Aufregung kann so langsam abklingen, während ihr eure liebsten Momente des Tages als Eheleute miteinander teilt. Gänsehaut!

Credits

Fotos: @freudentraenenfotografie

Konzept & Planung: @hochzeitsplanung_by_katharina / @freudentraenenfotografie  

Videografie: @danielwideman.films

Eventdesign, Blumen, Deko: @innawiebe_com

Papeterie: @papierromantik

Brautkleider: @simacouture_muenchen

Schmuck: @fridas_schmuck

Haare & Make-Up: @visart.by.heike

Sweets: @dianassuessesatelier

Traurednerin: @isikaus_traureden

Musik: @mumanymusic_agency

Djane: @djane_sinaklaizer

Location: @andazmuc / @muniqo.bar

Models: @nicoles_lifestyle / @tanija_vandervoh